Willkommen in der vielleicht grössten Pfarrei der Schweiz!

Willkommen in der vielleicht grössten Pfarrei der Schweiz!

Was war los im Seelsorgeraum Glarus Süd

In einer solch grossen und weitläufigen Pfarrei wie bei uns ist eigentlich immer etwas los. Von kleinen eher unscheinbaren Begegnungen bis hin zu grossen und frohen Festen.

Lassen Sie uns gemeinsam in Erinnerungen schwelgen und die Highlights des Kirchenjahres hier Revue passieren. Egal ob bei einer Feier, einem Gebet, oder einem Sakrament, wichtig ist, dass wir gemeinsam auf dem Weg durch das Leben sind und die uns geschenkte Zeit mit den Dingen gestalten, die uns und andere glücklich machen.

Auf dieser Seite finden Sie Bilder aus unserem Pfarreileben.

Ökumenischer Alpgottesdienst

am Oberblegisee vom 14.07.2024



Am Sonntag 14. Juli konnte einmal mehr bei optimalen Wetterbedingungen der traditionelle Berggottesdienst bei einem wunderschönen Panorama am Oberblegisee durchgeführt werden.
Gegen die hundert Besucherinnen und Besucher wohnten dem ökumenischen Gottesdienst unter der Leitung von Frau Pfarrer Manja Pietzcker und dem Religionspädagogen Marco Bechtiger bei.
Der Gottesdienst wurde mit Alphornklängen des Trios Oberblegi und mit Schwyzerörgelimusik von zwei Jugendlichen der Familie Weber feierlich gestaltet.
Ein Älplerapéro mit Milch, Käse und Brot und anschliessendem Beisammensein in der Älplerbeiz beim Unterstafel der Familie Weber rundeten den eindrücklichen Anlass ab.

[Text: Ignaz Kalberer, Pfarreirat Seelsorgeraum Glarus Süd]

Glarner Landeswallfahrt nach Einsiedeln
vom 23.06.2024

 


Pfarreiwallfahrt
Auf den Spuren der Heiligen Verena

Eine Gruppe von Kindern und Erwachsenen des Seelsorgeraums Glarus Süd pilgerte am vergangenen Samstag zu den Spuren der Heiligen Verena nach Solothurn. Die Fahrt ins Mittelland bei strömendem Regen war sehr abwechslungsreich: Pfarrer Daniel Prokop eröffnete die Wallfahrt mit einer kurzen Besinnung. Ruth Rosa informierte die Gruppe über das bewegte Leben der heiligen Verena und die Verenaschlucht. Martin Hug sorgte schliesslich mit Liedern zum Mitsingen für den heiteren Teil der Reise. Eremit Michael Daum führte bei strahlendem Sonnenschein durch die Einsiedelei St. Verena und gab einen Einblick in sein eindrückliches Leben.
Die Gruppe entdeckte, gestärkt nach einem feinen Mittagessen, zum Abschluss der Wallfahrt die historische Barockstadt Solothurn. Der schöne Tag bot neben den besinnlichen und kulturellen Höhepunkten auch Gelegenheit für gute Gespräche.
Vielen Dank, Helen Casagrande und allen Mitwirkenden für die Organisation! Auch Sie sind bei der nächsten Pfarreiwallfahrt herzlich willkommen – wir freuen uns Sie kennenzulernen!
[Text: Marco Bechtiger, Religionspädagoge]


 Miniausflug 18.Mai 2024

Der diesjährige Ausflug der Ministranten führte nach Rapperswil. In Knies Kinderzoo gab es viele ansprechende Attraktionen.

Der Karavanenritt auf dem zweihöckigen Wüstenschiff durfte auch nicht fehlen:

Erinnerungsbild vor dem Elefantenpark

An diesem erlebnisreichen Tag erkundeten die Minis den Hafen von Rapperswil mit den Treetbooten auch den Zürichsee:

 Firmung vom 27.April 2024

C000 (8)
C000 (18)
C000 (69)
C000 (92)
C000 (14)

 



12 Jugendliche des Seelsorgeraums Glarus Süd empfingen am vergangenen Samstag von Bischof Joseph Maria Bonnemain das Sakrament der Firmung. Die Firmand:innen legten sich für ihren Gottesdienst richtig ins Zeug. Sie gestalteten die Feier zum Thema «Gottes Spuren und Schlüsselerlebnisse» zum grossen Teil selbst. Der Bischof ermutigte sie passend dazu in seiner Predigt unter anderem mit folgendem Gedanken für ihren weiteren Weg: Sie brauchten als junge Christ:innen nicht aufsehenerregende Taten zu vollbringen, um Spuren des Guten zu hinterlassen. Wahre Schlüsselerlebnisse seien vielmehr das Alltäglichste, dass sie aus Liebe für ihre Mitmenschen tun.
Der Frybergchor verlieh dem Gottesdienst mit schöner Gospelmusik eine besondere Note. Die Gottesdienstgemeinde genoss beim anschliessenden Apéro feine Glarnerspezialitäten und andere Köstlichkeiten. Ebenso wurde der Austausch und das Beisammensein gepflegt. Die Gespräche und Selfies mit dem Bischof werden den  Firmand:innen und ihren Angehörigen besonders in Erinnerung bleiben. Ein grosser Dank geht an alle, die zum guten Gelingen dieses schönen Anlasses beigetragen haben.
[Fotos: Willy Brunner; Text: Marco Bechtiger, Religionspädagoge]

Erstkommunion vom 21.04.2024

 


Ein besonders wichtiger Moment im Leben eines jungen Christen ist der Empfang seiner ersten heiligen Kommunion. Vorgängig wurden die Kinder ein Jahr lang auf diesen wichtigen Tag zum Thema “Der gute Hirte“ vorbereitet. Sie haben Jesus näher kennengelernt, der jeweils wie ein guter Hirte für uns da ist.
Am Sonntag, 21. April begegneten die Kinder Jesus noch in einer anderen Weise – in der heiligen Kommunion. Acht Erstkommunionkinder empfingen durch Pfarrer Dr. Daniel Prokop das Sakrament der Eucharistie in der schön geschmückten Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Schwanden. Wir gratulieren herzlich und wünschen allen viel Freude im Glauben. Der liebe Gott möge die Kinder auf all ihren Wegen begleiten und seine schützende Hand über sie halten!
Das Kinderchörli umrahmte diesen schönen Festgottesdienst musikalisch. Am Schluss des speziellen Gottesdienstes trat die Harmoniemusik Schwanden mit dem traditionellen Ständli auf.
Vielen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.
[Fotos: Willy Brunner, Text: Gertraud Hunold, Kath. Pfarramt Glarus Süd]

Firmlager 2024

Firmwochenende im Flüeli-Ranft



Die Firmung für die Firmlinge des Seelsorgeraums Glarus Süd steht vor der Türe: Um diesen grossen Tag gut vorzubereiten, zog sich die Firmgruppe am vergangenen Wochenende mit ihren Begleitpersonen an einen ruhigen, besinnlichen und geschichtsträchtigen Ort zurück: Das Flüeli-Ranft. Neben dem Küchenchef in der Unterkunft meinte es auch Petrus gut mit der Gruppe. So konnten getreu dem Thema des Firmgottesdienstes «Gottes Spuren und Schlüsselerlebnisse» auch Spuren des heiligen Bruder Klaus entdeckt werden. In einem heiteren Gottesdienst trugen die Firmlinge bereits selbst vorbereitete Texte für ihren Firmgottesdienst vor.
Gut gerüstet für die Firmung kehrte die Gruppe nach Schwanden zurück. Vielen Dank an alle Beteiligten für das gute Gelingen dieses Firmwochenendes. Nach einer Hauptprobe ist es dann am Samstag, 27. April, ab 10:00 Uhr soweit: Die Firmlinge empfangen von Bischof Joseph Bonnemain das Sakrament der Firmung. Wir freuen uns auch Sie an diesem wichtigen Anlass begrüssen zu dürfen!
[Marco Bechtiger, Religionspädagoge]

Palmsonntag

Familiengottesdienst am Palmsonntag mit Esel



An Palmsonntag war es wieder soweit: Eine Gemeinschaft aus allen Generationen feierte einen eindrücklichen Gottesdienst. Die vielseitig gestaltete Feier stand ganz im Zeichen der beginnenden Karwoche und begann mit einer kurzen Prozession. An der Liturgie wirkten Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit. Zwei Esel verliehen diesem Palmsonntagsgottesdienst eine authentische Note. Nach dem Schrifttext zum Leidensweg Jesu brachte Pfarrer Daniel Prokop der Gottesdienstgemeinde die Bedeutung des Palmsonntags mit einer anschaulichen Predigt näher. Nach dem Gottesdienst wurde die Gemeinschaft gepflegt bei Kaffee, Kuchen und Spielen. Erstkommunikant:innen und Firmand:innen hatten noch Vorbereitungstreffen im Hinblick auf ihren bald bevorstehenden grossen Tag im April.
Vielen Dank allen, die zum guten Gelingen des Anlasses beitrugen. Wir freuen uns, Sie an einem unserer Anlässe in der Karwoche oder am nächsten Familiengottesdienst begrüssen zu dürfen! [Marco Bechtiger, Religionspädagoge]

Besuch des Firmkurses beim Bischof
Begegnung mit dem Firmspender Bischof Joseph Maria Bonnemain in Chur


Für die Firmand:innen des Seelsorgeraums Glarus Süd fand vorletzten Samstag ein wichtiger Anlass auf ihrem Firmweg statt: Der Besuch beim Firmspender, Bischof Joseph Maria Bonnemain. Er begeisterte die Jugendlichen mit einem Bericht zu seiner interessanten und facettenreichen Biographie. Die Fragen der Jugendlichen zu seiner Jugend, Freizeit und seinem Beruf beantwortete der Bischof empathisch und humorvoll.
Die Gruppe hatte anschliessend die einmalige Gelegenheit, faszinierende Räumlichkeiten des bischöflichen Schlosses zu besichtigen. Frisch gestärkt mit einem feinen Essen aus der Küche des Priesterseminars ging es weiter zur Kathedrale. Dompfarrer Gion-Luzi Bühler brachte den Firmand:innen das Gotteshaus anschaulich und mit Bezug zu ihrer Lebenswelt nahe.

Mit vielen Eindrücken im Gepäck sind die Firmand:innen nun bereit für die nächsten Etappen auf ihrem Firmweg und schon bald auf ihren grossen Tag: Die Firmung vom Samstag, 27. April, um 10:00 Uhr, in der kath. Kirche Schwanden. Zu diesem Festgottesdienst sind auch Sie herzlich eingeladen – wir freuen uns! [Marco Bechtiger, Religionspädagoge]

 

Ökumenischer Fasnachtsgottesdienst
vom 10.02.2024
Br. Paul
Br Paul mit Maske
Fasnachtmasken
Brändle Br Paul
Apéro-Platten


Aussendung der Sternsinger 07.01.2024


 


 Krippenspiel 24.12.2023



 Rorate vom 12.12.2023


Nikolausfeier

Adventskranzbasteln


 Jubelpaarfeier

mit musikalischer Unterstützung vom Jodelclub Schänis


Pfarreireise nach Konstanz 30.September




Ökumenischer Chilbi-GD in Luchsingen



Der Wettergott meinte es in diesem Jahr vom Freitag bis Sonntag mit der Luchsinger Chilbi gut. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmer Temperatur konnte am Sonntag der traditionelle ökumenische Gottesdienst auf der Tütschibahn durchgeführt werden. Eine Chilbi ohne Gottesdienst wäre unvorstellbar, denn dieses alljährliche Fest hat mit der seinerzeitigen Kirchenweihung zu tun. Zum Thema «einander treffen / sich begegnen» inszenierten fünf Oberstufenschüler in mittelalterlichen Kleidern zu Beginn des Gottesdienstes, wie man sich auf verschiedene Arten begegnen kann.
Die reformierte Pfarrerin Manja Pitzcker verstand es einmal mehr, die rund 130 Anwesenden mit einer gehaltvollen Predigt in ihren Bann zu ziehen. Im Zentrum stand die von Ignaz Kalberer vorgetragene biblische Lesung aus dem Lukas Evangelium.
Die Glaronia Brass Band trug mit Liedbegleitung und einem Platzkonzert während dem anschliessenden Apéro zur Bereicherung des Anlasses bei. [Ignaz Kalberer]

Kirchweihsonntag mit Cäcilienchor Oberurnen


50 Jahre Jubiläum und Installation von
Pfr. Daniel Prokop

Man soll Feste feiern, wie sie fallen - 50 Jahre der kirchlichen Gemeinschaft liegen hinter uns
Ein besonderer Weg, den wir unter anderem mit Ihnen gehen durften. Alle Begegnungen haben unsere Kirchgemeinde zu dem gemacht, was sie heute ist und künftig immer noch sein möchte, ein Ort, an dem man Heimat finden kann. Wenn es etwas gibt, dass Kirche richtig gut können sollte, dann ist es Leben in allen Facetten zu zelebrieren! Deshalb haben wir als Gemeinde unsere gemeinsame Geschichte gefeiert, die 50 Jahre alt geworden ist.
Feierlich wurde Dr. Daniel Prokop offiziell als Pfarrer des Seelsorgeraumes Glarus Süd von Generalvikar Luis Varandas installiert. Diverse Festaktivitäten und ein Mittagessen vor der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt rundeten die Feier ab.
Herzliche Gratulation!

Ministranten und Pfarrer bei der Kommunion


Installation von Dr.Daniel Prokop



E-Mail
Anruf