Röm. kath. Kirchgemeinde

Glarus Süd

Willkommen in der vielleicht grössten Pfarrei der Schweiz!

Aktuelles: Ostergrüsse

Für viele ist Weihnachten die schönste Zeit im Jahr. Für mich ist es allerdings die Osterzeit. Kaum eine Woche im Jahreskreis bietet eine solche emotionale Achterbahn. Da ist der Jubel des Palmsonntags, das mulmige Gefühl an Gründonnerstag, der Abgrund des Karfreitags, die Geduldsprobe der Grabesruhe und endlich die Erlösung des Osterfestes.

Das, um was es geht, was an Ostern geschieht, kann schwer rational oder gar wissenschaftlich erklärt werden... Man muss es einfach mal erleben!

Wir feiern an Ostern »Das größte Comeback der Weltgeschichte« ich finde, kaum eine Formulierung könnte zutreffender sein. Ohne Ostern wäre die Gemeinde Jesu wohl nur ein trauriger Beerdigungsverein geblieben. Aber die Auferstehung macht uns, wie man immer mal wieder hört und liest, zur »GmbH«, zur »Gemeinschaft mit begründeter Hoffnung« sogar über den Tod hinaus!

Selbst wenn das Leben scheinbar mehr Regen als Sonnenschein bietet können wir gewiss sein, dass der Auferstandene bei uns sein wird. Er sagt uns immer wieder: Ich gehe mit dir auf deinem persönlichen Lebensweg, auch wenn es hin und wieder ein Leidensweg ist. Ich bin bei Dir. Immer!

Du bist niemals allein. Nie! Nicht Leid, Gewalt, Hass, Unglück und Tod haben das letzte Wort, sondern der lebendige Gott der uns für das Gute geschaffen hat.

Ich wünsche uns Allen in dieser Osterzeit, dass wir etwas von der befreienden Nähe Gottes in unserem Leben erfahren und es auch weitergeben können.  

Wir gratulieren Bischof Bonnemain!

Das Bistum Chur hat einen neuen Bischof! 

Noch bevor dieser seinen ersten Segen erteilt gibt Bischof Joseph Bonnemain in einem persönlichen Statement sein Programm für das Bistum bekannt. 

 


Impuls zur Fastenzeit

Die Fastenzeit lädt uns ein das Leben mit Blick auf Ostern neu auszurichten sowie Hoffnung und Erfüllung des Lebens zu gewinnen. Fasten ist nicht nur Verzicht auf etwas was wir gerne haben, sondern es ist eine Einladung alles mit anderen Augen zu sehen und nach den neuen Erkenntnissen den eigenen Lebensstil und die schlechten Gewohnheiten zu ändern oder anzupassen. So ist diese Zeit auch eine echte Herausforderung für die Christen und Christinnen kreativ und lebendig zu werden und spirituelle Impulse aus Jesu Botschaft zu ziehen. Dabei geht es nicht nur um Verzicht auf Fleisch oder Süssigkeiten, Alkohol oder Luxusleben, sondern es ist ein spirituelles Fasten, das noch mehr Zeit für Stille und inneres Hinhören verlangt um das Wesentliche zum Leben wieder zu entdecken. Es wäre falsch Fasten auf eine Zeit für Schlankheitskur zu reduzieren.

Die Fastenzeit beginnt mit Aschemittwoch und dauert 46 Tage bis wir das grösste christliche Fest Ostern miteinander feiern. Das Leben von Jesus und die Botschaft der heiligen Schriften werden uns in die Mitte gestellt. Die helle und dunkle Seite des Lebens wird vor Augen geführt. Das Leben von Jesus zeigt, dass nicht nur Freude und Glück zum Leben zählt, sondern auch Trauer und Leiden schenkt dem Leben Sinn und Erfüllung. Der Tod, vor dem der Mensch immer mehr Angst bekommt, hat nicht das letzte Wort, sondern ist «nur» eine Tür zum neuen Leben. Die bitteren und enttäuschenden Ereignisse können, auch wenn sie das Leben schrecklich erschüttern, schlussendlich zur Herrlichkeit und Erfüllung führen. Daher ist die Fastenzeit wirklich eine Gelegenheit die Spannung und Konflikte des Lebens neu zu entdecken, die Schönheit unseres Lebens zu erkennen und die Hoffnung zu leben.

Wenn die Botschaft der Bibel neu entdeckt wird, wird alles neu und faszinierend. Dann sehen wir eine neue Erde und einen neuen Himmel in dem alles zum Guten verändert ist. Vor allem die Beziehungen mit Mitmenschen, mit der Schöpfung und mit Gott werden eine andere Dimension erhalten, die das Leben noch intensiver und qualitativ besser machen. Wir werden achtsamer für unsere Umwelt und grosszügig für benachteiligten Mitmenschen und für ihre Nöte.

Ja, die Fastenzeit lädt uns ein, alles mit anderen Augen zu sehen, auf das Wort der Schriften zu hören und bessere Menschen zu werden. Dazu wünsche ich viel Mut und Kraft die Fastenzeit so zu gestalten und Ostern mit richtiger Freude zu feiern.

Pfarradministrator Joseph Naduvilaparambil

Neues Datum Kirchentag  - KK22

Das grosse Fest findet NEU an Pfingsten, 3.– 5. Juni 2022 statt.

Bitte reservieren Sie sich bereits jetzt dieses Datum und tragen es in Ihre Agenda ein. Das Thema heisst immer noch «Mitänand bewegä – Salz der Erde, Licht der Welt».

Und auch sonst bleibt alles wie bisher: Der Kantonale Kirchentag wird ein grosses, ökumenisches Fest für die ganze Glarner Bevölkerung. Er soll eine Plattform bieten für lebendige Begegnungen und gegenseitigen Austausch. Von Tradition bis zum kulinarischen Weltdorf, von Musik, Spiel und Bildung bis zu einem grossen Foodsave-Bankett werden inspirierende Veranstaltungen für jedes Alter stattfinden. Der Kantonale Kirchentag 2022 wird ein Bekenntnis zur Freude am Leben sein.  Bewegen wir gemeinsam das Glarnerland. Setzen wir ein Zeichen für die Gemeinschaft – für die Freude am Leben und die Menschen in ihrer einzigartigen Vielfalt.

 

Der Kantonale Kirchentag 2022 ist ein gemeinschaftliches, ökumenisches Projekt der Reformierten, der Katholischen und der Methodistischen Kirche im Kanton Glarus.

Weitere Infos finden Sie hier.

Chur hat einen neuen Bischof!

Papst Franziskus hat Joseph M. Bonnemain, Delegierter des Apostolischen Administrators und Offizial der Diözese Chur, zum neuen Bischof von Chur ernannt. 

Wir gratulieren dem neu ernannten Bischof und wünschen ihm in seinem Amt viel Elan, Ausdauer und Gottes reichen Segen!

Angebot aus der Seelsorge

 Zwischenmenschlicher Kontakt, Nähe, der Wunsch nach Verständnis, nach einem Gesprächspartner der zuhört und auch die Gemeinschaft mit Gott - 

 

All das sind Grundanliegen unseres Menschseins.

Sie können in allen seelsorglichen Anliegen unser Pfarramt kontaktieren: Gespräche, Segnungen, Beichte, Hauskommunion für kranke und ältere Menschen, Krankensalbung und Sterbesakramente. 

Wir sind in all diesen Anliegen gerne für Sie da und freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen!

Bibel und Babbel ist wieder da!

Geschätzte Freunde des Podcasts regelmässig gibt es bei uns etwas aus dem spannenden Themenkreis der Bibel auf die Ohren. Wissenswertes, nützliches und triviales geben sich die Hand wenn zwei Theologen über die Bibel sinnieren. Schalten Sie ein!

Projektchor "Sing & Sang"  

Wo gesungen wird da lass Dich nieder, gute Menschen kennen gute Lieder. Die Sprache der Musik ist universell und bereichert Herz und Seele.

Haben Sie Freude am Gesang, oder möchten Teil einer Gruppe werden, die andere mit ihrer Stimme begeistert? 

Dann haben wir genau das Richtige für Sie!

Wir möchten einen Projektchor ins Leben rufen, der so vielfältig sein darf, wie unser Seelsorgeraum es eben auch ist. Wir wollen bald für spezielle Gottesdienste und Anlässe rund um das Kirchenjahr proben und dabei Freude und Gemeinschaft erleben.

Sobald solche Zusammenkünfte wieder erlaubt sein werden, wollen wir mit Ihnen zusammen dafür bereit sein.

Wir freuen uns, wenn Sie uns schon jetzt ihre Bereitschaft dazu signalisieren.

Interesse geweckt? Dann melden Sie sich unverbindlich bei unserer Pfarreirätin Luzia Moser unter 079 258 71 25 

Stellenausschreibung Katechese

Der Seelsorgeraum Glarus Süd sucht auf Beginn des Schuljahrs 2021/2022 oder nach Vereinbarung eine/n Katechet/in.

 Sie haben Freude an der Vermittlung von Glaubensinhalten und sind daran interessiert unserer jüngeren Generation etwas auf den Lebensweg mitzugeben? Dann haben wir ein interessantes Angebot für Sie!

Aufgabenbereich: 

  • Katechese Unter- und Mittelstufe (3-7 Lektionen)
  • Vorbereitung auf die Erstkommunion
  • Mitarbeit bei Pfarreiprojekten und Familiengottesdiensten
  • Weitere Projekte nach Neigung und Charisma

Erwartungen: 

  • Religionspädagogische, katechetische oder gleichwertige Ausbildung 
  • Kreativität, Belastbarkeit, gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Kirchliche Verwurzelung und ökumenische Offenheit 

Wir bieten: 

  • Selbständige, abwechslungsreiche Tätigkeiten 
  • Zeitgemässe Arbeits- und Anstellungsbedingungen 
  • Moderne Infrastruktur 

Haben wir ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf ihre elektronische Bewerbung mit den üblichen Unterlagen.

Bewerbung einreichen

Demission Pfarradministrator

Wie Sie bereits im Pfarrblatt lesen konnten hat Pfarradministrator Joseph Naduvilaparambil per 31.07.21 auf eigenen Wunsch demissioniert und wird unseren Seelsorgeraum verlassen. Wir wünschen ihm für seinen beruflichen Werdegang alles Gute.

Wir möchten Sie gerne über den aktuellen Stand der Dinge informieren:

Seit November vergangenen Jahres sucht unser Kirchenrat, in enger Zusammenarbeit mit den Personalverantwortlichen des Bistums und der Bistumsleitung, nach einer Lösung für Glarus Süd. Die Stelle wurde ausgeschrieben und Kandidaten dürfen sich bewerben.

Im Interesse aller prüfen wir jegliche Optionen und informieren Sie gerne über Fortschritte in einer der nächsten Ausgaben des Pfarreiblattes. 

Primetime - Abendlob startet in sein zweites Jahr


Firmkurs 2021

Unser Kurs startete mit fast 20 Teilnehmern! Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr und einen interessanten Weg zur Firmung.

Kirchen , Kapellen und Ohren sind offen!

Vielleicht lädt gerade die aktuelle Zeit dazu ein, sich wieder einmal mehr Zeit für das eigene Seelenleben zu nehmen. 

Unsere Seelsorger stehen Ihnen für Gespräche und einen Austausch sehr gerne zur Verfügung! Anruf oder Email genügt.

Vielleicht möchten Sie aber auch all das Laute in Ihnen in die Stille bringen und dort Frieden erfahren. 

Für dieses Ansinnen sind unsere Kirchen und Kapellen für Ihr persönliches Gebet und Ihre Sehnsucht geöffnet. Schauen Sie einfach mal vorbei.

Seelsorgeraum Glarus Süd



E-Mail
Anruf